Browsing All posts tagged under »Gott«

Selbstmordanschläger

März 19, 2017

2

Wer fühlen will, muss hören:     1. Flieht Auserwählte, flieht Bevor der liebe Gott euch sieht Er schlägt den Kopf ab und die Arme Schlägt von der Wiege bis zur Bahre Und gäb’s ’ne Mutter, die würd‘ weinen Hat sie doch nur den Mann, den einen Drum flieht Auserwählte, flieht Bevor der liebe Gott euch sieht 2. Lauft Jünger, […]

Adam

Dezember 21, 2013

0

Vom ersten Tag an, seit dem Abschied von Eden Ist die Liebe, die uns galt, in lauter Flüche verkehrt Der Himmel ist stumm und die Erde verschlossen Wir erkennen Gut und Böse, doch beherrschen es nicht Alles was stirbt, wird nie vergehen Ich hab‘ es gesehen, mit geschlossenen Augen Ich konnte es sehen, es war […]

Laß die heil’gen Parabolen

September 14, 2012

0

Laß die heil’gen Parabolen, Laß die frommen Hypothesen – Suche die verdammten Fragen Ohne Umschweif uns zu lösen Warum schleppt sich blutend, elend, Unter Kreuzlast der Gerechte, Während glücklich als ein Sieger Trabt auf hohem Roß der Schlechte? Woran liegt die Schuld? Ist etwa Unser Herr nicht ganz allmächtig? Oder treibt er selbst den Unfug? […]

Luzifer wird betrogen

September 12, 2012

3

Wer fühlen will, muss hören ❦ Nun wurden die Augen der Menschen aufgetan und sie fürchteten sich und erschraken vor Scham „Eva, oh Eva, was tut man dir an. Was müsst ihr nun erleiden, Du und Dein Mann! Wohl habe ich euer Schicksal gewendet, und damit für Euch Gottes Schöpfung vollendet. Doch wann frage ich, […]

Neulich auf der Straße

September 8, 2012

1

Dieses Mal hat es mich aber voll erwischt. Das ist mir sofort klar. Aber warum spüre ich überhaupt keinen Schmerz? Ich bin total begeistert. Tot! Jetzt! Das wird es sein. Und nun? Mist. Gerade mal tot und schon weiß man wieder nicht weiter.

Neulich am Ende des Tunnels

November 25, 2011

1

Immer wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her! Von irgendwo! Das bescheuerte Licht hat scheinbar keinen festen Wohnsitz. Irgendwo zwischen den Welten irrt es ziellos umher. Scheinbar. Was nützt mir denn seine Hilfe immer kurz vor Schluß. Glück im Unglück hilft auf die Dauer auch nicht weiter! Dieses Licht […]