Wer fühlen will, muss hören:

Ich war der höchste Engel in Gottes Himmelswelt
Lichtbringer für Eden, der Marionettenwelt
Adam war ein Feigling, die Strafe musste sein
Ich half Eva sie selbst zu sein und sie bat mich herein

So wurde ich verstoßen, getreten wie ein Hund
Die ganze Meute aufgehetzt, gegen mich im Sternenrund
Ich wollte nicht der einzige gefall’ne Engel sein
Sie wußte, was geschehen muss und sie bat mich herein

Auch ohne Paradies für sich, entschied sie sich für mich
Sie liebte und sie pflegte mich. Sie ekelte sich nicht
Sie gab für mich ihr Leben auf und Edens falschen Schein
Sie gab mir was ich brauchte und sie bat mich herein

Sie hat mir geholfen, frei und stark zu sein
Es war nicht alles gut. Das konnt‘ es auch nicht sein
Ich tauschte meinen Platz im Himmel gegen Eva ein
Sie riß für mich die Welt entzwei, dann bat sie mich herein

Durch Gottes Arroganz bin ich gestraft für alle Zeit
Gefangen im Nirwana, nur Leere weit und breit
Ich denk‘ an sie und warte – sie ist noch immer mein
Sie findet mich und fragt mich nichts und bittet mich herein

© & ℗ Frank Barneföhr · Alle Rechte vorbehalten · Text/Musik: Ba/Ba · Keine unerlaubte Kopie, auch nicht auszugsweise, ohne schriftliche Genehmigung des Verfassers.

Geschrieben von · Der Silbenschmied

Ich spreche mit Tieren, tanze beim Kochen und singe beim Autofahren. Ich lache gerne. Über mich, das Leben und den ganzen Rest. Und manchmal auch einfach nur so.

2 Kommentare

  1. Interesting poem, mein freund. you have become THE Silberschmiede? Im glad to see you writing in wordpress again, i haven been writing much either. This story is true-about my father, „Kenny“. it is my version of a story in his first book. thanks for reading!

  2. Dies ist einer der Texte, bei denen ich mich fast umgebracht habe! Insgesamt habe ich wahrscheinlich drei Wochen gebraucht und mindestens zwei Nächte durchgemacht. Dieser Text gehört zu einem größeren Ganzen, das ich seit ca. 18 Monaten in Arbeit habe. Meine Kritikerin ist ganz zuversichtlich, dass ich es fertig stellen werde…Danke dir, Viviane!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.