Browsing All Posts filed under »eigene Lieder«

€ 400,- Jobs

Januar 30, 2014

5

Sie kommen näher! – (Ein Heer von Tagelöhnern) – Stück für Stück Immer näher! – (Ein Heer von Tagelöhnern) – Stück für Stück Sie wollen uns haben, woll’n uns zeigen Was wir wert sind für die Wirtschaft Die uns scheinbar nur ertägt Weil es keine bessere Lösung gibt Mit der ’s sich besser rechnen läßt […]

Ist das nicht das Leben?

Juli 26, 2013

5

Ich stehe hier im Regen und denk‘ über mein Leben nach Das, woran man denkt An einem trüben Regentag Ich hör‘ das stete Rauschen In mir drin‘ und draußen Ich könnte mich berauschen Und nur den Tropfen lauschen Stört uns nicht das Leben Das sich nimmt, was wir nicht geben? Das sich scheinbar nichts draus […]

Immer weißer

April 21, 2013

2

Labore tragen Sorge, dass wir immer weißer waschen Sie wollen uns mit blassen Farben nicht alleine lassen Was gut riecht ist sauber und versteckt den echten Dreck Faltenfreie Spiegelbilder sind der Sinn des Lebens

Am Brunnen vor dem Tore

August 2, 2012

2

Wer fühlen will, muss hören Am Brunnen vor dem Tore, Da steht ein Lindenbaum Ich hat’ in seinem Schatten So manchen bösen Traum Er schnitt in meine Seele so manches schlimme Wort; Und zog in Freud und Leide Zu ihm mich immer fort Ich mußt’ auch heute wandern Voll Angst in tiefer Nacht, Und hab […]

Reise in mich

Juli 4, 2012

5

Woher kommen meine Ziele? Warum bin ich auf der Reise? Wohin bringen mich Gefühle? Bleibe ich lieber doch alleine? Wenn ich gehe, sei bereit Für eine Reise in mich Gehst du gerne mal zu weit? Mit mir, auf eine Reise in mich? Welcher Stern bestimmt den Weg Wenn der Sturm sich wieder legt? Wenn ich […]

Geld (Teil II) – oPhone

Juni 24, 2012

0

Der 2. Teil eines Liedes, das ich für oPhone’s 3. (unveröffentliches) Album „Nahtod“ vertont habe. Wer fühlen will, muss hören: ❦ Wir sind Dein, seid Gott uns schuf Wir sind schlecht und du bist gut Geld, wir folgen deinem Stern Geld, wir folgen deinem Ruf Geld beherrscht unser Gewissen Macht Heuchelei zu Heldenmut Geld vermag […]

Geld (Teil I) – oPhone

Juni 24, 2012

0

Wer fühlen will, muss hören: ❦ Oh, du zuckersüße Hure Es ist gut, dass es dich gibt Wohin sollten wir sonst gehen Wenn uns sonst niemand mehr liebt Deine Triebe sind bestialisch Zeugnis echter Leidenschaft Du zwingst alle auf die Knie Alle tuen was du willst Wen du schmähst, der ist erledigt Wen du magst, […]